Mittwoch, 24. September 2008

Herbst

Bunt sind schon die Wälder
Gelb die Stoppelfelder,
und der Herbst beginnt.
Rote Blätter fallen,
graue Nebel wallen,
kühler weht der Wind.

Äpfel...wie gemalt


Sonntag, 21. September 2008

Italienische Impressionen

Der Sommer ist vorbei und wir denken an Kürbisernte, Halloween
und sogar an Santa Claus.
Ich jedoch zehre noch ein wenig von der warmen Sonne Italiens


Mittwoch, 17. September 2008

Herbst / Physalis


Aquarellstift - Zeichnung

Samstag, 13. September 2008

Herbst / Physalis


Heute ist es kalt und der Regen rauscht den ganzen Tag gleichmäßig.
Das drückt auf die Stimmung. Da wird einem so richtig nach Hebst zu mute.
Ich habe meine fast noch ungenutzten Aquarellstifte aus der Schublade herausgeholt
und nach einem geeigneten Motiv ausschau gehalten.
Die Frucht einer Physalis ist dabei herausgekommen.

Freitag, 12. September 2008

Wo gehts es hier nach London, bitte?

Heute Morgen, auf dem Weg zu meinem Arbeitsplatz, fuhr ein roter Doppeldecker an mir vorbei.
Als Bestimmungsort zeigte sein Schild Hyde Park Corner an.
Ich währe gerne mitgefahren.

Dienstag, 9. September 2008

Italienische Impressionen

Zwei auf dem Schiff.
Wir genossen den Wind, die Sonne und das Wasser, und das Gefühl Urlaub zu haben
Venedig ist ein Traum. Wer kann dieser wundervollen Stadt widerstehen?
Nirgendwo glitzert das Wasser so wundervoll im Sonnenschein wie in der Lagune.

Samstag, 6. September 2008

Iralienische Impressionen


Der Urlaub ist vorbei und der Sommer geht in den Herbst über.
Der Zeiger meines Barometer ist nicht einfach gesunken, sondern er scheint ins Unendliche gestürzt zu sein.
Voller Freude denke ich an die wundervollen Sommertage in Italien zurück
An Arqua´Petrarca mit seinen Zypressen, Olivenbäumen und dem blühenden Oleander

Hier lebte einst der große Dichter.
Die Tore zu seinem Garten werden für Hochzeitpaare geöffnet und in einem Jahr wird es für meine Tochter und meinem zukünftigen Schwiegersohn sein.

Weinlauben spendeten kühlen Schatten

Montag, 1. September 2008

vierzig Rosen


Heute hatte ich meinen ersten Arbeitstag im Haus Für Betreutes Wohnen, nach dem Urlaub und es gab direkt eine riesige Überraschung.
Erst habe ich wie immer gearbeitet und dann hörte ich im Flur Stimmen und Geflüster.
Als ich nach schauen wollte was da los war, kamen alle alten Leute und Kollegen und sagen mir ein Geburtstagslied.
Sie brachten Sekt mit und jeder schenkte mir eine RoseHier klicken!

Sie sind wirklich ALLE gekommen und ich habe 40 Rosen. Ich war total gerührt.
Meine Vorgesetzte und der Hausmeister haben zusammengelegt und mir einen Gutschein von Karstadt über 40 Euro geschenkt.
Sie sagten, das sei, damit mir die Wolle zum stricken nicht aus ginge.
Was sagt man dazu? Dabei ist es nicht einmal ein runder Geburtstag gewesen und er war auch nicht Heute, sondern zu Beginn meines Urlaubes und sie haben trotzdem daran gedacht.