Dienstag, 21. Oktober 2008

Spuk in der Herrentoilette

Wie überall gibt es, dort wo viele Menschen ein und aus gehen, auch in dem Haus für betreutes Wohnen, Gästetoiletten.
Sie sind nichts besonderes - eben ganz gewöhnliche Toilette. Eine für die Damen und eine für die Herren.
Vor einiger Zeit jedoch, schien sich in der Herrentoilette etwas seltsames abzuspielen.
Wenn es ruhig im Hause war, hörte man es ganz deutlich.
Es rauschte!
Irgendjemand betätigte die Spülung, ohne das man jemanden hineingehen oder herauskommen sah.
Wir vermuteten dass vielleicht ein Rohr durch dieses Raum führt und man das Rauschen des Wassers hört, wenn in den oberen Etagen abgezogen wird. Aber nein - da ist kein Rohr auf das diese Vermutung zutreffen könnte.
Jedoch von Zeit zu Zeit rauschte das Wasser durchs Becken und es geschah immer öfter.
Die alten Leute in dem Haus wurden unruhig - man rätzelte herum.
Die nächste Vermutung war, ein Streich der von irgendjemanden gespielt wurde- aber wie sollte das gehen?
Einmal, Herr ... saß gerade und war sehr beschäftigt, da rauschte das Wasser geradezu unter ihm her und bespritze ihn total.
Wieder wurde Diskutiert und man kam zu keiner Lösung.
Vor ein paar Tagen, meine Kollegin und ich standen vor der Türe der Herrentoilette und sprachen gerade über das Problem, hörten wir wieder die Spülung rauschen. Wir stürmten den Raum um zu sehen wer dort abzog. Niemand, außer wir beide waren dort!
Man begann schon an Geister und Spuk zu glauben, bis mein Sohn, dem ich die Geschichte erzählte, mir die Lösung des Rätsel gab.

Wenn es in das Wasserbecken der Spülung hineinetropft, und kein Überlauf da ist, zieht sich die Toilette selbständig ab um ein Überlaufen zu verhindern.

Der Schaden ist inzwischen behoben, aber irgendwie war die Aufllösung des Rätsel enttäuschend.

Die Vorstellung, vom Geist der die Wasserspülung benutzt, hat allen besser gefallen.

Kommentare:

julianna hat gesagt…

:))

sticklady...Petra hat gesagt…

Hallo Elsbeth,
eine kleine heitere Geschichte, die nur das Leben so schreibt... ein Schmunzeln kam über mich, als ich mir vorstellte wie erwähnter Herr... unfreiwillig gewaschen wurde ;-)
Möglicherweise steckt aber doch ein kleiner Hausgeist hinter allem,aus purer Langeweile an dem Überlauf gespielt... mal gucken was passiert!
Wenn ich ein Hausgeist wäre ... ich würde sowas tun...
Liebe Grüße
von der sticklady Petra

Heides Strickbüro hat gesagt…

Hallo Elsbeth,,,

das ist ja eine tolle Geschichte.
Zwar mit etwas entäuschendem Ende aber dafür mit einem bleibenden
unkomplizierten Ergebniss.

LG von Heide