Sonntag, 21. Dezember 2008

Jul

Heute, am 21 Dezember ist Wintersonnenwende, das eigentliche Julfest. Ich habe ein Gedicht gefunden, das mir vollkommen dazu passend erscheint

Der Sunnwendmann


"Der Sunnwendmann,
wo kommt er her?"
Über Wiesen und Felder,
über Berge und Wälder,
vom weiten, weiten Meer,
da kommt er her.

"Der Sunnwendmann,
wie zieht er ein?"
Auf leuchtendem Schimmel,
wie die Sonn’ am Himmel,
voll spiegelndem Schein,
so zieht er ein.

"Der Sunnwendmann,
was bringt er mit?"
Gar köstliche Gaben
für Mädchen und Knaben,
die guter Sitt’;
das bringt er mit.

"Der Sunnwendmann,
wie teilt er’s aus?"
Er legt sie verstohlen,
wo leicht sie zu holen,
ans Fenster, vors Haus,
so teilt er’s aus.

Martin Greif 1839 - 1911

Mittwoch, 17. Dezember 2008

Holle, weiße Wunderfrau

Holle, weiße Wunderfrau,
Hast viele Gesichter, doch ich kenn´sie genau:
Wenn der Frühling zieht wohl übers Land,
zeigst Du uns Dein jungfräulich´ Gewand.
Und wenn im Mai die Blüten erblüh´n,
dann strotzt Du vor saftigem, satten Grün.
Wenn Elfen tanzen zur Mittsommernacht,
zeigst Du Dich in Deiner Hochzeitspracht.
Die Blütenküchlein mit Zucker bestreut
hätten auch Lady Titania erfreut.
Und kommt im Herbst die Erntezeit,
hälst Du deine schwarzen Beeren bereit.
Ihr dunkelroter, süßer Saft
gibt zur dunklen Zeit uns rechte Kraft.
Und kommt der Winter dann, der kalte,
bist Du ganz die knorrige Alte:
Während wir huldigen der Mütternacht,
hälst Du über die tote Seelen Wacht.
Holle, Du Holde, Du Heilende, Du Weise,
Gelobt sei Dein Name, gepriesen Deine Speise.
Du zeigst Dich als Junge, als Reife, als Alte
und nährst unser Feuer, vertreibst alles Kalte.
Verfasser Andrea Homersen

Gesichter einer Stadt


Weihnachtsmakt in Düsseldorf

Sonntag, 14. Dezember 2008

Weihnachtsfeier

Die Zeit der Feste in "Betreutes Wohnen" ist vorüber.Wir hatte Nikolaus und Adventkaffee.
Mittwoch war der Höhepunkt mit einer Weihnachtfeier und einem wundervollen Dinner.
Was soll ich sagen? Es war viel, viel Arbeit, aber es war schön!
Wir geben uns da wirklich sehr viel Mühe, auch mit der Gestaltung. Wenn man dann von den alten Menschen auch noch so richtig feste gedrückt wird
und man ein Dankeschön bekommt und man sieht, dass man Menschen wirklich glücklich gemacht hat,
dann ist man selber auch glücklich.



Zum Schluss auch für uns , die geholfen haben, ein köstliches Essen




















Freitag, 5. Dezember 2008


Heute kommt der Nikolaus

Ihr Kinder, stellt die Schuh' hinaus,
denn heute kommt der Nikolaus;
und wart ihr immer gut und brav,
dann lohnt's euch Nikolaus im Schlaf.
Er bringt euch Äpfel, Feigen, Nüss'
und gutes Backwerk, zuckersüß
doch für das böse, schlimme Kind
legt er die Rute hin geschwind.