Mittwoch, 30. September 2009

Herbstspiele

(Postkarte)
Ein Baum der sich im Winde wiegt
Ein Rad das sich wirbelnd dreht
Wind spielt mit meinem Haar

Er singt in den Zweigen
Windspiele tanzen Reigen
Ein Vogel fällt aus dem Nest

Das Rohr das sich am Teichrand biegt
Staub der bis zum Himmel fliegt
Wind weht den Sommer hinfort

(Elsbeth Bitter)

Montag, 21. September 2009

Sonntag, 20. September 2009

New York, Central Station

Das habe ich heute im Internet gefunden; passend zum Thema New York
Ich wünsche allen einen schönen Sonntag

Samstag, 19. September 2009

New York

Die ersten Bilder der Hochzeitsreisenden sind bei mir angekommen.
The first pictures from the honeymooners have arrived.


New York... wow.. was für eine Stadt! New York...wow...what a city!

Donnerstag, 17. September 2009

Mittwoch, 16. September 2009

Ein Gefühl das niemals endet /A feeling that never ends

Liebe ist ein Gefühl, das niemals aufhört. Man wechselt vielleicht das Opajet der Liebe, oder verliebt sich wieder nach vielen Jahren vollkommen neu, aber die Möglichkeit dazu endet niemals. Das ist etwas, das ich ganz wunderbar und tröstend finde und auch vielleicht noch manchen Menschen der einsam ist, hoffen lässt.

Wie ihr ja schon wisst, arbeite ich in einem Haus für betreutes Wohnen. Dort sind die älteren Menschen noch sehr aktiv und versorgen sich mehr oder weniger selbst. Sie nehmen noch an allem rege teil und haben die gleichen Sorgen, Ängste, Bedürfnisse, aber auch Freuden und Sehnsüchte wie die jungen.
Hinter dieser Wohnanlage steht seit 2 Jahren ein Haus für Pflegebedürftige Personen. Diese beiden Wohnkomplexe sind durch einen wunderschönen, Parkähnlichen Garten verbunden den beide Seiten nutzen.
Seit einiger Zeit geht dort ein Paar spazieren. Erst glaubte ich, dass es ein Ehepaar sei. Wie ich aber im laufe der Zeit erfuhr, kam Er regelmäßig jemanden besuchen und hat auf diese Weise Sie (eine Bewohnerin des Pflegeheims) kennengelernt.
Die beiden sind sehr verliebt und gehen Hand in Hand spazieren, setzten sich in die etwas abgelegenen Sitzecken und tauschen Zärtlichkeiten aus. Manchmal sehe ich, wie sie sich unterhalten und dann nimmt er, ihr schon ziemlich runzliges Gesichtchen in beide Hände und küsst sie.
Ich finde das immer absolut rührend und schmilze jedes Mal dahin, wenn ich das sehe.
Gestern stand man bei uns im "Haus für betreutes Wohnen" im Treppenhaus herum und und unterhielt sich , wie es nicht anders sein kann, über diese beiden.
Ich hörte Frau J... sagen: "Also, ist das nicht süß? Und die beiden unterhalten sich ja über ganz banale Ding."
Unter dem Fenster von Frau J... steht eine Bank, und wenn die beiden sich darauf setzten und Frau J... das Fenster nicht ganz geschlossen hat, kann Frau J... nicht anders als alles zu überhören.
Frau J... erzählte, dass das Paar sich einen Tag vorher auf diese Bank gesetzt hatte. Dann hörte sie- laut ihren Aussagen- leises, aber deutliches Schmatzen und zwischendurch habe Er Ihr von Dampflocks und deren Funkionen erzählt.
Frau K... die manchmal ziemlich biestrich ist und die ich für einen absolut harten Knochen hielt, meinte daraufhin gerührt: "Dafür ließe ich mir auch erklären wie eine Dampflock funktioniert."

Sonntag, 13. September 2009

Noch mehr Fotos von der Hochzeit /More photos from the wedding


Michaela und Edoardo

Konfetti

Edoardo, der Bräutigam / Edoardo the groom

Michaela und ich / Michaela and I

Schwarze Oliven / Black Olives


Vom Süden inspiriert. Olivenzweige in der Vase
Aquarwell
24cm X 32cm 9,4in X 12,6in
Bild ist auch zu sehen in meiner My village shop

Mittwoch, 9. September 2009

Zurück von der Hochzeit / Back from the wedding


Heute Nacht um 2,30 Uhr kam ich total übermüdet nach Hause.
Es war eine aufregende und wundervolle Zeit in Italien. Natürlich war an Urlaub nicht zu denken, wenn ich auch schon ein paar Tage vorher dort war.
Meine Kinder und alle Gäste (Nichtitliener) kamen so nach und nach angereist und in der Organisation schien alles schief zu gehen was schief gehen konnte.
Dafür war der Große Tag perfekt. Die Gäste wurden mit einem gemieteten Bus zum Ort der Trauung gebracht. Ich fuhr mit meiner Tochter. Sie und ihre Bridesmaids waren morgens noch beim Frisör und das anziehen der Kleider dauerte lange. Die Braut hatte eine Stunde Verspätung. Als wir endlich ankamen läuteten die Glocken und die Fotografen warteten schon vor der Türe. Die Trauung, in englisch und italienisch, war wunderschön und alles war zu Tränen gerührt. Den zukünftigen Schwiegervater meiner Tochter mussten sie an die frische Luft bringen. Er musste zu heftig weinen und der Mann der ihn hinaus brachte musste auch weinen, weil der Schwiegervater so weinte. Alles war sehr emotional *lach*
Ein Schotte war in einem Killt gekommen. Die Kinder dort hatten noch nie einen Mann in einem Rock gesehen und hatten Angst vor ihm.
Leider ging meine Kamera kaputt ( ich habe sie fallen lassen) und ich konnte keine Bilder machen, aber es wurden genug Bilder von Familie und Fotografen gemacht. Es dauert nur ein paar Tage bis ich sie bekomme.