Sonntag, 25. Oktober 2009

Kürzer treten und mehr malen

Im Moment bin ich nervlich leicht angeschlagen.
Es ist nichts außergewöhnliches passiert, das mich aus dem Gleichgewicht gebracht hat, aber alles zerrt ein bisschen mehr an meine Substanz als sonst. Darum habe ich das Gefühl mehr Ruhe zu brauchen als es normalerweise der Fall ist.
Es ist die Arbeit, die mir ein bisschen viel wird, das Lösen von Problemen die nicht meine sind, das ständige Anhören Sorgen anderer und die mangelnde Zeit wieder zu mir selber zu finden. Darum habe ich mich an diesem Wochenende mal wieder in meine Wohnung verkrochen und möchte eigentlich nur Ruhe haben, abschalten können und meinen Hobby´s nachgehen.Gestrickt habe ich wie dolle an einem Pullover. Ein neuer Schal ist in der letzten Woche schon fertig geworden und gestern Abend, beim Fernsehenschauen habe ich mir mal wieder zu Papier und Bleistift gegriffen und eine wenig gekritzelt. Wie malt man Winterlandschaften? Darin setzte ich dann meine noch vorhandene Energie und übe.
Heute muss ich noch ein wenig bügeln, kochen, aufräumen, Haare waschen. Das übliche eben , dass ich so tue , damit ich morgen Früh wieder in eine neue Woche starten kann. Jedoch das erscheint mir schon als ein Kraftakt. Ich glaube ich lebe über meine Kräfte und so habe ich beschlossen, ab den ersten Januar, Arbeitmäßig kürzer zu treten. Ich werde nur noch stundenweise beruftätig sein und freue mich schon darauf

Kommentare:

Hw-Art hat gesagt…

Was du schilderst kenn ich nur zu gut.

In solchen Phasen bin ich froh meine Hobbys zu haben, die mir dann immer helfen abzuschalten und Kaft zu tanken.

LIebe Grüße
Heike
.

Julianna hat gesagt…

Liebe Elsbeth

Du hast ja recht mit kürzer treten. Mann muss ab und zu einfach mehr an sich selber mal denken.
Es ist jedenfalls schön, das du einige Hobbys hat wobei man abschalten kann.
Lass es dir gut gehn

LG, Julianna

Sefarina hat gesagt…

Wie malt man Schnee...
Das ist ne schöne Übung :-) Ich werd mich mal damit beschäftigen, weil ich das Zeichnen doch etwas schleifen gelassen habe in letzter Zeit.

Nimm dir ruhig Zeit für dich selbst, sonst bist am Ende du ausgebrannt und brauchst Hilfe.

Liebe Grüße,
Sefa