Sonntag, 23. Mai 2010

Ich wünsche allen Lesern Frohe Pfingsten


Pfingstbestellung
Ein Pfingstgedichtchen will heraus
ins Freie, ins Kühne.
So treibt es mich aus meinem Haus
ins Neue, ins Grüne.

Wenn sich der Himmel grau bezieht,
mich stört's nicht im geringsten.
Wer meine weiße Hose sieht,
der merkt doch: Es ist Pfingsten.

Nun hab ich ein Gedicht gedrückt,
wie Hühner Eier legen,
und gehe festlich und geschmückt -
Pfingstochse meinetwegen -
dem Honorar entgegen.
Joachim Ringelnatz

Kommentare:

Uschi S. hat gesagt…

Liebe Elsbeth,
auch ich wünsche Dir ein frohes Pfingsfest und hab Dank für dies Gedicht von Joachim Ringelnatz.

Ich hüpfe jetzt in die Natur und Freude mich des Lebens PUR.
Lieben Dank auch für Deinen lieben Kommentar, laß es Dir gutergehen auf all Deinen Wegen.
Liebe Grüße
Uschi

Barbara hat gesagt…

...ich habe mich unter Deine Leser gemischt.
Es lohnt sich, Deine Seite in Ruhe anzuschauen.
Deine "Pfingstbestellung" von Herrn Ringelnatz gefällt mir sehr gut.
Dir wünsche ich ebenso sonnige und fröhliche Pfingsttage!
Herzlichst
Barbara

Meine Welt hat gesagt…

Liebe Barbara.
Herzlich Willkomme. Ich danke dir für deinen lieben Kommentar.
Liebe Grüße
Elsbeth

Heidegeist hat gesagt…

Da hast du ja ein schönes lustiges Gedicht ausgesucht. Ich wünsche dir auch noch schöne Restpfingsten. LG Inge