Samstag, 23. Oktober 2010

Bayern, Berge und Skizzen / Bavaria, mountains and sketches

Nach 14 Stunden Flug und Bahnfahrt, von Schottland nach Deutschland, ist mein Sohn mit seiner Lebensabschnittsgefährtin in seiner Geburtsstadt Berchtesgaden angekommen.
Wie zu erwarten war sind sie von den Bergen beeindruckt. Als sie eintrafen, war es schon dunkel und der Vollmond schien auf die schneebedeckten Gipfel des Watzmanns und der darumliegenden Berge. Ich kann euch gar nicht sagen wie gerne ich auch dort wäre.
Um mich etwas abzulenken habe ich zum Bleistift gegriffen und nach Fantasie ein paar Berge gemalt. Davor kam noch eine Hütte. Sie ist mir nicht so gut gelungen. eigentlich sollte sie schlanker erscheinen. Ich habe bei Häusern immer etwas Probleme mit den Proportionen. Später werde ich es ein zweites mal versuchen.
After 14 hours of flight and train ride from Scotland to Germany, my son arrived with his life companion in his home town of Berchtesgaden. As expected, they are impressed by the mountains. When they arrived, it was already dark and the full moon shining on the snow-capped peaks of the Watzmann and the  therefore lying mountains. I can not tell you how happy I would be there too.To distract myself I picked up the pencil and paint  a fantasy mountain. Before that came a hut. This I have not succeeded so well. Actually it should appear slimmer. I have always some problems with proportions. Later I'll try it a second time.

Donnerstag, 21. Oktober 2010

Die Watzmann Sage / The Watzmann Saga

Ich habe beschlossen, dass es an der Zeit ist, mal wieder Schublanden aufzuräumen.
Dabei bin ich auf alte Fotos und einigen Postkarten gestoßen, die mich ca. 25 Jahre zurück versetzten.
Damals lebte ich im Berchtesgadener Land.
------------------------------------------------------------------
I have decided that it is time again to clean up my drawers.
And I came across with some old photos and postcards that set me back about 25 years ago.
At that time I lived in the Berchtesgaden area
Die Watzmann Sage
Vor uralten Zeiten herrschte im Berchtesgadener Land der König Watzman. Wegen seiner Grausamkeit war er mit seinen 7 Kindernge fürchtet. Gegen Mensch und Tier war er gewalttätig und vernichtete ihre Heimstätten. Da erreichte ihn Gottes Zorn und er wurde mit seiner ganzen Familie in Stein verwandelt. Seit diese Zeit steht dieser hohe Berg als Watzmann über dem Berchtesgadener Land.
The Watzmann Saga
Prior ancient times in  Berchtesgaden there was the king Watzman.
Because of his cruelty was he and his 7 Children feared. Against human and animal  was he violent and destroyed their homes. So he received God's wrath and he was turned, with his whole family, in stone. Since this time is this high mountain Watzmann above Berchtesgaden.

Montag, 18. Oktober 2010

Venedig / Venice

Jetzt habe ich mich mal eine eine Landschaft herangewagt. Drei Tage habe ich daran gearbeitet
Venedig im Abendrot. Die kleinen Details wie Häuse und Türme vielen mir schwerer als der Himmel und die Lagune in der sich der Himmel spiegelt.
Aquarell auf Bütten 25 cm x 25 cm
Now I've even ventured a landscape.Three days I worked on it.
Venice in the sunset. The small details like houses and towers were many harder for me than the sky and the lagoon in which reflects the sky. 
Watercolor on paper 25 cm x 25 cm

Donnerstag, 14. Oktober 2010

Herbstblätter / Autumn leaves

Mein erstes Bild das ich mit Acryl auf Leinwand gemalt habe. 25 x 25 cm
Ich muss zugeben, dass ich es mehr aus Ehrgeiz als aus Freude fertiggestellt habe.
Das Material ist mir noch fremd und ich habe mich dabei nach meinen Aquarellfarben gesehnt.
Es sieht nicht ganz so schlecht aus, wie ich dachte. Man merkt, dass mir Übung und Sicherheit fehlt.
My first picture I have painted with acrylic on canvas. 25 x 25 cm
I must admit that I have completed it from ambition and not from joy.
The material is still unknown to me and I missed my watercolors.
It does not look quite as bad as I thought. You can notice that I have a lack of training.

Dienstag, 12. Oktober 2010

Oktober in der Stadt / October in the city

Ein letzter Sommergruß
One last summer greeting


Zugeklappte Sonneschirme in den Straßencafe´s
Closed umbrellas in street cafes.

Leuchtendes Laub im Sonnenschein. 
Leaves shining in the sunshine

Mittwoch, 6. Oktober 2010

Kuchen und noch mehr Skizzen / Cakes and more sketches

Heute habe ich mal wieder skizziert. Es ist so entspannend nur mit einem Bleistift vor ein Blatt Papier zu sitzen und einfach anzufangen. Die Motive habe ich aus Zeitschriften geholt in denen ich vorher geblättert habe.
Heute habe ich wieder  im Haus Für Betreutes Wohnen gebacken. Eine Bewohnerin  hatte Geburtstag und wir haben sie alle verwöhnt. Sie liegt nur noch im Bett weil sie Querschnittgelähmt ist. Will auch nicht mehr raus, ist aber top fit im Kopf. 2Torten hatte ich und ich habe den Pfirsich- Buttermilch- Kuchen gebacken und einen Rührteig mit Birnen. Dann habe ich ein Tablett mit Blumen und Kerzen geschmückt und für sie einen Teller mit Kuchen darauf getan. Die Mitbewohnen haben sich heimlich zu ihrer Türe geschlichen und als ich diese öffnete haben alle gesungen. Später saßen sie bei  Kaffee und Kuchen zusammen.
Ach, das war sooo schön. Da sind wirklich Freudentränen geflossen und ich freue mich auch.

Abschalten kann ich noch nicht. Darum lasse ich den Tag mit einer Skizze zu ende gehen und mit vielen Plänen von dem was ich noch zeichnen und malen will.

Today I did some sketches again. It's so relaxing to sit with a pencil in front of a sheet of paper and just begin to draw. The motives, I have taken from magazines in which I had previously browsed.

Today I have again baked in the Home For Assisted Living. A Lady there had birthday and we all have spoiled here.
She is always in bed because she is paralyzed. She do not want get out, but she is top fit in here head. So, wie hade 2 cream cakes and I bakd the peach-buttermilk cake and a sponge with pears. Then I took a tray and have it decorated with flowers and candles and cake for here. The housemates have secretly sneaked to her door and when I opened it, everybody started to sing. Later there sat together and enjoyed coffee and cake. Oh, that was sooo beautiful. There was really tears of joy flowed, and I am also pleased
I can not switch off yet. So I let the day go with a sketch and with many plans of what I want more to paint and draw.

Sonntag, 3. Oktober 2010

Briefpapier und Skizzen / Stationery and sketches

Heute ist Erntedank und gleichzeitig Der Tag Der Deutschen Einheit.
Das Fernsehprogramm ist voll von Bildern aus Berlin. Da schaue ich mir doch lieber auf ein paar Kanäle weiter das Märchen Frau Holle an.  Der Wind hat die Wolken, die heute Morgen noch da waren vertrieben und wir haben einen strahlendblauen Himmel. Da werde ich auch noch einwenig spazieren gehen .
Wenig ist da, dass ich im Moment an kreativen Dingen vorzeigen kann. Zwei Skizzen die mehr der Übung dienten.
Ich kam auf die Idee, das die Skizze die ich von meinem Fenster gemacht hatte auf Briefpapier und Kuvert zu drucken.
Dann habe ich zum ersten Mal versucht ein Bild mit Acryl zu malen.  Es ist nicht einfach sich an das neue Material zu gewöhnen und braucht etwas Übung. Der zweite Versuch wird sicherlich besser aussehen.
-------------------------------------------------------------------------
Today is Thanksgiving and at the same time, the Day of German unity.The TV is full of pictures from Berlin. I think better look, a few more channels further, the tale of Frau Holle. The wind chased the clouds from this morning and we have a bright blue sky. Since I will go walk a little. 

There is little that I can show the moment of creative things. Two more sketches for exercise were used.I got the idea, that the sketch I had made from my window to print on letter paper and envelope.Then I first tried an image with acrylic paint. It is not easy to get used to a new material then you need some practice. The second attempt will certainly look better and then I will show it