Dienstag, 29. März 2011

Die Gitarren Allee / The guitar Avenue

Heute will ich mal etwas ganz außergewöhnliches zeigen. Mein Sohn hatte mir schon letzten Freitag davon erzählt und heute brachte man es in den Regionalnachrichten.
Ein Kioskbesitzen, der es liebt Gitarre zu spielen, wollte seinen Nachbarn eine Freude machen und hat die Straße in der er wohnt zu einem Kunstwerk gemacht. Er hat in allen Bäumen Gitarren aufgehängt.
Ich bin sofort hingefahren um es mir anzusehen, denn ich weiß nicht wie lange dieGitarren da bleiben, denn morgen soll es wieder regnen.
Aber seht selber: Ist das nicht wundervoll?


Today I will show something quite extraordinary. My son had already told me last Friday, and today it was brought in the regional news.
A kiosk owner, who loves to play guitar, wanted to make his neighbors a favor and he has the street of his residence turned into a work of art. He hung in all trees in the street guitars.
I immediately went there to see it, because I do not know how long the guitars there, because tomorrow it will rain again.
But see for yourself: Is that wonderful?

Mittwoch, 23. März 2011

Frühling / Spring

Aquarell 24cm x 32 cm
Nach einem langen Winter ist endlich der Frühling gekommen. Farben explodieren in der Natur. Gerne würde ich hier mit euch bei einer Tasse Kaffee, oder Tee sitzen und über Malerei plaudern.
Ich wünsche euch einen wundervollen Start in den Frühling.
After a long winter has finally come the spring. Colors explode in that nature. I would love to sit here with you, over a cup of coffee or tea and chat about painting.
I wish you a wonderful start in spring.

Sonntag, 20. März 2011

Träume / Dreams

Ich habe heute Nacht ausgesprochen blöd geträumt.
Ich kann mich erinnern, dass ich im Traum irgend ein Dokument zerrissen habe und wurde vom Geräusch des zerreißenden Papiers wach.
Ich hatte wirklich ein Buch , in dem ich abends noch gelesen habe, in der Hand und hatte eine Seite herausgerissen.  
 Dann bin ich wieder eingeschlafen und wurde vom Klingeln meines Handys geweckt. Es war schon ziemlich spät und mein Sohn rief mich an . Ich kam gar nicht zu mir und war irgendwie verärgert, weil ich im Traum versucht hatte mir Zigaretten anzuzünden und ich immer gestört wurde.  
Dabei habe ich noch nie in meinem Leben geraucht. Was war das denn für ein Quatsch? Wenn es eine Bedeutung hat, so weiß ich das mit dem Dokument zu deuten, aber mit den Zigaretten...?Ob das am Vollmond lag? 

Last night I had some very stupid dreams
I remember that I had in my dream to torn a document, and by the sound of ripping paper I awake.
I had a book in my hand - where I have read in the eveningand had a page torn out.
Then I went back to sleep and was awakened by the ringing of my cell phone. It was already quite late and my son called me. I was still dazed and angry because I was trying to light cigarettes in my dream and I was always disturbed.
And I've never smoked in my life. What was that dream for a nonsense?
If it has a meaning, I know  to interpret this withe the document, but with the cigarette ...? Maybe that was the full moon?

Montag, 14. März 2011

Gestrandet 2 / Aground 2

Gestern habe ich dieses Bild von einem Schiffswrack gemalt. Manchmal habe ich erst abends die innere Ruhe um meinem Hobby nachzugehen. Das Foto lag schon lange auf meinem Schreibtisch, sah mich immer wieder an und schien zu sagen : mal mich!
Leider ist das Lampenlicht nicht immer gut und manchmal habe ich angst es mit den Farben zu übertreiben und dann alles zu verderben. Pat - die eine wunderbare und geübte Malerin ist - schrieb mir aber, dass im Vordergund kräftiger Farben hinein müssen und so habe ich es gewagt...
Yesterday I painted this picture of a ship wreck. Sometimes, I have only at evening the inner peace for my hobby.
The photo was for a long time on my desk, was looking at me and seemed to say, 'paint me!
Unfortunately, the lamp light is not always good and sometimes I'm afraid, it with to much colors to exaggerate and everything to spoil
.    Pat - who is a wonderful and experienced painter - wrote to me, that it got to get stronger color into it and so I dared ...

Sonntag, 13. März 2011

Weiden / Willows

Ich liebe es in meinem Skizzenbuch zu malen. Ich versuche darin Pflanzen und Blumen zu zeichnen, die zu diese Jahrszeit blühen. Später wird sicher noch etwas anders dazukommen, denn das Buch ist dick und hat viele Blätter.
Was es sein wird, weiß ich noch nicht. Es ist mein erstes Skizzenbuch und somit ein Experiment.
There are 450 different species of willows. The flowering season begins in March
The bark of the willow can be dried and brewed as tea. In the cortex is Salicy acid which is the basis for aspirin.
The willow grows in damp soil and loves the proximity to streams and lakes

I love to paint in my sketchbook. I try to draw plants and flowers in it, which bloom at this time of the year. Later, sure I will draw something different, because the book is thick and it has lots of pages.
What will it be, I do not know yet. It is my first sketchbook, and thus an experiment

Montag, 7. März 2011

Krokus / Crocus

Krokus / Crocus: flowering time, February / March. There are eighty varieties. The flower colors are white, yellow, blue, purple, cream and multicolored. From one bulb, develop several flowers
Der Krokus - Sprachbetrachtungen beim Frühlingsspaziergang
 Es blühte ein Krokus auf sonniger Wiese.
Ich fragte mich, wie es im Plural wohl hieße,
und schaute erwartungsfroh kurz in die Runde.
Ich hoffte auf Auskunft, korrekt und profunde.

„Der Plural von Krokus heißt ganz bestimmt Kroki“,
sprach einer, gebildet, „von Locus und Loci.
Vielleicht wird aus ‚us’ auch am Ende ein ‚u:s’?
Die U-Deklinierung, dann heißt es ‚Kroku:s’!“

Ein andrer bestand permanent auf: „Krokunten.
Wie Atlas, Atlanten, nur u, deshalb -unten!“
Doch, Widerspruch. Jemand erklärte: „Krokeen.
Das ist wie beim Kaktus, die Mehrzahl Kakteen.“

Wenn sie, so als Frau, etwas beitragen müsse,
dann wär ihr am liebsten: „Wie Kuss – die Kroküsse.“
Der Nächste, genervt, meinte praktisch: „Krokusse“.
Er fahre als Busfahrer ausnahmslos Busse.

Dann ging es um Kroken, wie Venus und Venen.
„Wir sind pluralistisch!“, vernahm ich von jenen
vergeblich Befragten. Umsonst mein Bemühen.
Nun muss wohl der Krokus im Singular blühen.
 Autor: Michael Hüttenberger

Sonntag, 6. März 2011

Mein Skizzenbuch / My sketchbook

Schneckenhäuser / Snail shells
No matter how does the snail shells writhe, the snail finds always out
Chinese proverb

Dienstag, 1. März 2011

Jetzt ist es offiziell / Now it's official.

Jetzt darf ich es sagen. Meine Tochter Michaela wollte noch die erste Ultraschallaufnahme abwarten, bevor sie es ihrer Chefin sagt. Ich kann verstehen, dass sie nicht wollte, dass Kollegen es aus dem Internet erfahren, Aber jetzt ist es soweit... jetzt kann ich es JEDEM sagen.. ob sie es hören wollen oder nicht (lach)
ICH WERDE OMA !!!
Es ist noch zu früh um zu sagen was es wird: Ein Junge oder ein Mädchen und darum habe ich einfach einen blauen und einen rosa Schuh gemalt
Now I have the permission to tell. My daughter Michaela wanted to wait until the first scan, before she say it her boss. I understand that colleagues should not know it from the Internet, but here it is ... now I can say it to everybody.. even if they want to hear it or not (smile)
I WILL BE A GRANNY !
It is still too early to say what it is: a boy or a girl, so I'm painted a blue and a pink shoe