Freitag, 29. Juni 2012

Fußball / Soccer

So sah mein Enkel Andrew das Fußballspiel. Egal... sein Papa freut sich, denn der ist Italiener
My grandson Andrew looked at the football game.Man...we do not pass the Buffon) Anyway ... his dad was happy, because he is Italian

Freitag, 22. Juni 2012

Sonnenblumen / sunflower

Die Glut des Sommers die wir vermissen wenn sie ausbleibt und unter der wir stöhnen, wenn sie da ist
The glow of the summer which we miss when they occur and under which we groan when it's there

Sonntag, 17. Juni 2012

Grußkarten

Es ist schon erstaunlich, wieviel Menschen es gibt, die noch immer keinen Computer haben, oder mit ihm nicht umgehen können. So geht es auch einem Teil meiner Verwandtschaft. Einige von ihnen wohnen nicht in meiner Nähe und ich halte nur telefonischen Kontakt mit ihnen. Immerwieder sagt man mir dann: Ich habe gehört, du malst schöne Bilder. Wie schade, dass ich sie nicht sehen kann. Jetzt habe ich einen Weg gefunden die Bilder zu zeigen. Ich schicke ihnen ab und zu eine Postkarte auf der eines meiner Aquarelle abgebildet ist.
 Its quite astonishing how many people are there who still do not have computers or can not handle it. It is also a part of my family. Some of them do not live close to me and I keep only telephone contact with them. When I call themthere always say to me: I heard you make nice paintings. What a pity that I can not see it. Now I've found a way to show my works. I send them postcards, on which my watercolors paintings are shown.

Freitag, 15. Juni 2012

Roter Fingerhut / Foxglove

Für mich ist die Blume des Sommers der Fingerhut. Wenn die Stängel über und übervoll mit roten Kelchen sind und die Bienen und Insekten herumschwirren, ist der Sommer da.
Seltsamerweise fand ich es vor etwa einem Jahr noch schwierig ihn zu malen. Ich hatte immer etwas Probleme mit den Proportionen, doch jetzt hat es geklappt. Damit er nicht ganz so alleine darsteht, habe ich noch zwei Feldröschen und ein paar Grashalme dazugemalt.
For me is the flower of the summer a foxglove. When the stems are full of red cups and bees and insects swirling around , is the summer here.
About a year ago I found it difficult to paint it. I always had some problems with the proportions, but now it worked. So that, it is not fully so alone, I have to draw some field florets and a few blades of grass.

Mittwoch, 13. Juni 2012

Heckenrosen / wild roses.

Ich liebe Heckenrosen. Ihr auch? Die Schönheit der Einfachheit, nichts überschwängliches, manchmal widerspenstig stachlig.
Als ich ein Kind war, gab es in den Städten noch unbebautes Land. Dort standen einst Häuser. Die Ruinen waren schon abgetragen und beseitigt worden, aber die Überreste der einst vorhandenen Gärten waren noch da. Ich habe es geliebt darin zu spielen, zwischen Weißdornhecken, Ackerwinde, Brombeeresträucher und Heckenrosen.
Bedeckt mit Glitzerperlen frischen Tau, steckt´s Heckenröslein grüne Wimpeln aus. (Scott)
 I love wild roses. You too? The beauty of simplicity, nothing exuberant, sometimes unruly prickly.
When I was a child, there were in the cities still undeveloped Land. There were once houses.. The ruins had been already removed, but the remains of the once existing gardens were still there.
I loved to play in it , between the hawthorn hedges, field bindweed, blackberry bushes and wild roses.


Sonntag, 10. Juni 2012

Klosterruine / abbey ruins

Zur Abwechslung habe ich eine Klosterruine gemalt. Ich mag diese wundervoll geschwungenen gotischen Bögen.
Diese Ruine ist Teil eines Klosters in Frankreich. Vor vielen Jahren habe ich ein Foto davon gemacht. Wie der Ort hieß und der Name des Klosters habe ich leider vergessen. Man sollte sich mehr Notizen machen
For a change I've painted a monastic ruin. I like this wonderful curved Gothic arches.
These
ruins are part of a monastery in France. Many years ago I took a photo of it. As the place was called and the name of the monastery I have unfortunately forgotten. I should make more notes