Sonntag, 21. Juni 2015

Mittsommer

Ich wünsche euch einen fröhlichen Mittsommer, auch wenn das Wetter uns einen Strich durch unsere Pläne macht.
Am Rheinufer feiern ist jetzt keine gute Idee, auch nicht am längsten Tag des Jahres. Der Himmel  lässt den ersehnten Regen für die Felde heute fallen.
Ein frischer Wind weht, doch die Bäume wiegen sich im üppigen Grün. Sie leuchten geradezu gegen das Grau des Himmels an.
Also...trotzdem schön!

Mittwoch, 17. Juni 2015

It´s Crime Time



Aquarell
Oxford hat vieles das ich zeigen möchte. Ich teile nur zu gerne meine Begeisterung mit anderen Manschen.
Heute will ich mich mit der "kriminellen Seite" beschäftigen. Darum... It´s Crime Time.
Aus Oxford kommt die KrimiSerie Lewis. Wer sie sieht weiß, dass Inspector Lewis ab und zu von seinem verstorbenen Chef Inspector Morse spricht. Der war in der Tat sein Vorgänger. Ich weiß nicht, ob die Serie auch hier in Deutschland lief.
Aber beide haben ihre Spuren in Oxford hinterlassen .
Wie zum Beispiel hier , in Turf Tavern
Ein kleines Pub, versteckt in einer winzigen Gasse, 
wo beide gerne ein Bierchen tranken.



Ja, und dann gibt es natürlich noch Inspector Barnaby
Der tummelte sich immer gerne in Oxford herum, ging dort mit Frau und Tochter ins Theater und zum Einkaufen.
Er gehörte aber nicht nach Oxford, sondern kam aus Midsomer. Diese Gegend ist aber erfunden. Doch ich fand Couston.

Der Ort heißt natürlich nicht so, ist aber in Oxfordshire und heißt Wallingford.
 Im Old Postoffice kann man die besten Fish and Chips essen die man sich denken kann. 
  Die Brücke von Wallingford spielt in vielen Serien eine Rolle. Leider hatte ich keine Gelegenheit sie zu fotografieren, darum habe ich sie gezeichnet. 

Und zum Schluss The Lady Of Crime.
Agatha Cristi 

Vom Haus konnten wir nicht viel sehen, weil es gerade renoviert wurde.
 Ihr Grab jedoch haben wir besucht.

Sie verstarb 1976 in Wallingford unter dem Namen Agatha Mellowan.
 Sie hatte den aus ihren Filmen bekannten Mr. Stringer geheiratet.

Liebe Grüße
Elsbeth

Mittwoch, 10. Juni 2015

Oxford, Darwin und Elice im Wunderland

Der Monat Mai endete mit einer wunderschönen Reise nach Oxford.
Gemalt habe ich nichts, dafür war die Zeit zu ereignisreich, jedoch viel Fotos habe ich gemacht. Es gibt so viele Eindrücke und Erinnerungen, dass ich kaum weiß wo ich mit meinem Bericht anfangen soll.
Und da waren auch meine Tochter, mein Schwiegersohn und mein dreijähriger Enkel Andrew, der schon jetzt jeden mit den Worten begrüßt. " Hi...I am Andrew...Nice to meet you."

 Das Wetter war relativ schön und so waren wir viel unterwegs.
Oxford ist wundervoll und beschäftigter als ich es in Erinnerung hatte. Der Autoverkehr und die Touristenmassen waren enorm und so musste ich oft auf eine Lücke in der Menschenmenge warten, bevor ich fotografieren konnte. Die vielen alten Colleges sind ungeheuer beeindruckend.
Aber zuerst traf  ich auf Elice im Wunderland. Ihr Schöpfer, der Schriftsteller Lewis Carroll  lehrte in Christ Church Mathematik. 
 Elice allerdings traf ich in einem Shop.
 
Im Museum of Natural History war Charles Darwin, der dort einst seine Rede über "Die Entstehung der Arten" gehalten hat.

Aber auch sonst gab es viel interessantes zu bewundern.
Danach waren wir so beeindruckt, dass wir erst einmal einen Kaffee und eine Pause brauchten.


. Also... bis zum nächsten Mal. 
 Liebe Grüße
Elsbeth