Sonntag, 28. Februar 2016

Für alle die etwas verzagt sind. 
Pastel und Tinte
Es ist Zeit für jede Menge Mut!
   
Warte ein Jahr,
warte zwei,
warte viele Jahre.
Der Rabe wird nicht blau,
der Schwan nicht zum Adler,
das Meer gibt keine Milch,
der Himmel kein Geld.
Doch eines Tages stehst du auf,
nimmst den Kummer von der Garderobe,
die Sorge verbrennst du.
Du trittst nach draußen
unter die wärmende Sonne
und lässt die Todesvögel hinter dir.
Wie von mächtiger Hand gewendet,
ist alles neu geworden.
Nach einem Jahr,
nach zwei,
nach vielen Jahren.
(Verfasser unbekannt,
gefunden bei  Lebensherbst)

Kommentare:

Sadie hat gesagt…

Hallo
ein wunderschönes Gedicht und dieser
Baum gefällt mir sehr gut, diese Tinte/Pastel
wirkt so filigran und fein, ich übe mich immer
darin Bäume zu zeichnen, aber so richtig gelingt
es mir nicht.

Wer Mut zeigt, macht Mut.

Adolph Kolping

Lg und noch einen gemütlichen Restsonntag.
Sadie

Meine Welt hat gesagt…

Hallo Sadie.
Danke für deinen Kommentar.
Ich würde so gerne das schäumende Meer malen können. Aber das endet bei mir meist in Frustration
Ich wünsche dir einen schönen Tag.
LG Elsbeth