Mittwoch, 9. März 2016

OMMMMMMMM

Mit der Rastlosigkeit ist es vorbei und ich bin wieder im Hier und versuche das Jetzt zu finden.
Gestern habe ich mir es einfach gemütlich gemacht. Es war ja Weltfrauentag.
Naja... das hätte ich beinahe verpasst, wenn das Fernsehen mich mich nicht daran erinnert hätte.
Also habe ich mir einen Gammeltag gegönnt.  Nur das Nötigste habe ich im Haushalt getan, sonst habe ich mir es gemütlich gemacht. Etwas gestrickt, ein kleines bisschen gemalt und die seit langem in meinem Kühlschrank stehende, kleine Flasche Sekt geöffnet
Doch abends hatte ich ein schlechtes Gefühl wegen der Gammelei.  Ich fühlte mich ein bisschen  vergammelt.  Doch weil ich tagsüber so schön im TV herumgezappt habe und auf
auf youtube dieses tolle Video  gefunden habe, habe ich vor dem Zubettgehen  meditiert.
Nicht bringt mich wieder so ins Gleichgewicht wie der Klang der Sonne OMMMMMMMMM

Namaste  
Elsbeth

Sonntag, 6. März 2016

Im Hier und Jetzt und Hin und Weg

Im Hier und Jetzt leben, ist gar nicht so einfach. Manchmal frage ich mich, ob ich das wirklich will. Ja... schon... ich will. Aber nicht immer.

Heute habe ich wieder einen Filmbericht über Irland gesehen. Dem Land, dass für lange Zeit mein Zuhause war.
Im Moment bin ich nicht mehr im Hier und Jetzt, sondern im Hin und Weg.
Meine Gadanken sind dort. Ich rieche die Atlantikluft, höre  die Schreie der Möwen, die fröhliche Musik und spaziere an den Klippen entlang.
Heute feiert man in England und Irland Muttertag
Darum allen Mums Happy Mother Day

Gestern habe ich zwei Jäckchen für das im April erwartete Enkelkind fertiggestrickt. Es wird in Oxford geboren und meine Gedanken waren dort. Und die Vorfreude auf die kleine Prinzessin ist da 
Ich finde es also manchmal sehr schön gedanklich in andere Länder und Zeiten zu reisen.
So zwischendurch komme ich dann (vielleicht) ins Hier und Jetzt zurück.
Liebe Grüße
Elsbeth